SPD-Kandidatin Aline Langbartels und Hagen Langbartels für Mechtersen

Wahlprogramm und Kandidat:innen für die Gemeinde Mechtersen

Unser Wahlprogramm zur Kommunalwahl am 12. September 2021 steht und wir möchten mit unseren Kandidat:innen in der Gemeinde Mechtersen weiterhin sozial, demokratisch und solidarisch die Ideen umsetzen. Unser Team:

Aline Langbartels

42, verheiratet, 2 Kinder im Teenageralter, Social Media Managerin, Kommunalpolitikerin, Yogini und Joggerin, jetzt kontaktieren

Wir brauchen Feminismus und Inklusion für eine soziale, politische und ökonomische Gleichheit aller Menschen. Inklusion meint nicht nur Behinderung, sondern viel mehr wie z.B. Herkunft, Hautfarbe, sozialer Hintergrund, sexuelle Identiät, Alter und Geschlecht. Mir ist wichtig, die Vielfalt und Bedürfnisse der Menschen wahrzunehmen, anzuerkennen und eine gleichberechtigte Teilhabe aller in der Gesellschaft zu ermöglichen und die Lebensbereiche inklusiv gestalten, um Diversität zu erreichen.

Hagen Langbartels

41 Jahre, 2 Kinder im Teenageralter, Selbstständiger im IT-Bereich, THW-Helfer, Feuerwehrmann und Modellbahner, jetzt kontaktieren

Ein verantwortungsvoller Umgang mit allen Ressourcen ist mir wichtig. In allen Bereichen müssen die Entscheidungen mit Blick auf Nachhaltigkeit und Solidarität getroffen werden. Ich setze mich dafür ein, dass die Entwicklung unseres Ortes den Bedürfnissen aller Generationen gerecht wird.

Aline Langbartels aus Mechtersen Kandidatin für Kreistag Lüneburg

Aline Langbartels – Kandidatin für den Kreistag

Aline Langbartels aus Mechtersen

42 Jahre, she/her, verheiratet, 2 Kinder im Teenageralter
Social Media Managerin, ehrenamtliche Kommunalpolitikerin, Yogini und Joggerin

Wahlbereich 4, Listenplatz 14
Schwerpunkte: Feminismus und Inklusion

„Wir brauchen Feminismus und Inklusion für eine soziale, politische und ökonomische Gleichheit aller Menschen. Inklusion meint nicht nur Behinderung, sondern viel mehr wie z.B. sexuelle Identität, Herkunft, Hautfarbe, Alter und Geschlecht. Mir ist wichtig, die Vielfalt und Bedürfnisse der Menschen wahrzunehmen, anzuerkennen und eine gleichberechtigte Teilhabe aller in der Gesellschaft zu ermöglichen. Als Feministin möchte ich etablierte Machtverteilungen aufheben und die Lebensbereiche inklusiv gestalten, um Diversität im Landkreis Lüneburg zu erreichen.“

Unser Team aus der Samtgemeinde Bardowick für den Kreistag Lüneburg ansehen.

Wahlzettel in verschiedenen Farben

Nominierung der Kandidat:innen

Die SPD-Mitglieder der Samtgemeinde Bardowick haben ihre Kandidat:innen für die Kommunalwahl am 12. September 2021 für die Räte in den Gemeinden Barum/Horburg/St. Dionys, Handorf, Mechtersen, Radbruch, Vögelsen, Wittorf und im Flecken Bardowick sowie für den Samtgemeinderat Bardowick nominiert.

„Nominierung der Kandidat:innen“ weiterlesen
#WirTunWas SPD Lüneburg

#WirTunWas

Im Januar hatten der SPD-Unterbezirk Lüneburg Bürger und Bürgerinnen informiert: #WirTunWas. Die #WirTunWas Initiative der SPD greift aktuelle Themen auf und redet nicht nur darüber, sondern setzt konkrete Maßnahmen um. Der aktuelle Winterflyer #WirTunWas informiert darüber, was die SPD im Landkreis und in der Stadt Lüneburg insbesondere an Klimaschutzbemühungen umsetzt.

Radverkehr intensivieren
Mindestens 10 Euro pro Einwohner im Jahr für den Radwegebau bereitstellen, drittes Fahrradparkhaus am Bahnhof und weiteren Abstellmöglichkeiten in der Innenstadt und an Knotenpunkten im Landkreis, Pendlerradwege ausbauen, für mehr Verkehrssicherheit sorgen

Busfahren attraktiver machen
Mehr Busse und bessere Taktung schon seit Dezember 2019, auch ein Monatsticket für Schüler*innen der SEK II für 15 Euro. Weiteres Ziel: ein 365 Euro Jahres-Ticket (für 1 Euro pro Tag durch den Landkreis fahren)

Klimafreundliche Fahrzeuge bereitstellen
Fahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr, aber auch Müllfahrzeuge und Dienstfahrzeuge, auf nachhaltige Antriebssysteme umstellen

Modellregion Wasserstoff voranbringen
Busse, Spezialfahrzeuge und Züge, auch die Elbfähre, umrüsten

Verkehr in der Innenstadt Lüneburgs deutlich reduzieren
Individualverkehr umleiten, Projekt „letzte Meile“ (Lieferverkehr Innenstadt) vollenden

Öffentliche Gebäude klimafreundlich sanieren
Kindergärten, Schulen oder Feuerwehrgebäude mit Hilfe eines Klima-Investitions-Fonds des Landkreises sanieren, bis 2021 Ölheizungen in kommunalen Gebäuden ersetzen

Naturschutzstiftung gründen
Wälder aufforsten, Landschaft und Gewässer schützen mit einer Naturschutzstiftung des Landkreises

Klimagerechte Stadtentwicklung in der Hansestadt
Stadtklima verbessern durch Blühstreifen, Wiesen, Stadtgrün, Beschattung, Wasserspiele, grüne Vorgärten, Kaltluftzufuhr uvm.

Klimaschutzleitstelle deutlich ausbauen
Maßnahmen schnell umsetzen, Fördermittel einwerben – Klimaschutz als Chefsache in allen Verwaltungen

Dorfentwicklung Bardowick-West, Vögelsen, Radbruch, Mechtersen, Dorfentwicklung, Planwerkstatt, Arbeitskreis, Workshop

Dorfentwicklung Bardowick-West – Arbeitskreise

In den einzelnen Orten hat eine Bestandsaufnahmen statt gefunden und die Ideen für die jeweiligen Orte in Workshops bearbeitet. Es wurden die Hauptthemen bearbeitet:

  • Siedlungsentwicklung, Wohnen und Naherholung
  • Soziales Miteinander
  • Verkehr und Mobilität
  • Infrastruktur, Wirtschaft und Tourismus

In den Arbeitskreisen zu den verschiedenen Hauptthemen werden jetzt die bereits in den vorangegangenen Veranstaltungen genannten Ideen und Wünsche vertiefend diskutiert. Den Anfang macht der Arbeitskreis Siedlungsentwicklung, Wohnen und Naherholung. Die Bürger*innen erarbeiten jeweils für „ihr“ Dorf gemeinsam die Punkte. Es sollen konkrete Ziele unter Berücksichtigung der Entwicklungsziele und Rahmenbedingungen der Siedlungsentwicklung für Mechtersen, Radbruch und Vögelsen entstehen.